MPG   Logo Psychiatrie

Aktuelle Pressemitteilung:

25.03.2014
Monika Zaba erhält Nachwuchspreis der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie
Veranstaltungen:

29.04.2014 17:00
Connectomics: The dense reconstruction of neuronal circuits
Dr. Moritz Helmstaedter, Structure of Neocortical Circuits Group
Seminarvortrag
Probanden gesucht:

20.08.2012 08:00
Gesunde, männliche Probanden im Alter von 20-30 Jahren gesucht
11.09.2013 08:00
MS-Patienten zwischen 18-60 Jahren gesucht

start_forschung

Forschung

Weltweit gilt das Max-Planck-Institut für Psychiatrie als eines der führenden Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Psychiatrie. Neben Medizinern und Psychologen arbeiten Grundlagenforscher aller naturwissenschaftlichen Disziplinen gemeinsam an der Ursachenklärung und  Therapieentwicklung psychiatrischer und neurologischer Erkrankungen.

 

Eine moderne Forschungsplattform erlaubt die Identifikation endogener und exogener Faktoren, die bei der Entstehung von psychischen und neurologischen Erkrankungen eine Rolle spielen. In molekularbiologischen Laboratorien werden sowohl genomweite Untersuchungen des Erbgutes (Genomik) als auch der Körpereiweiße (Proteomik) durchgeführt. Molekular-, zell- und verhaltensbiologische Untersuchungen an Tiermodellen dienen zur Prüfung unserer wissenschaftlichen Hypothesen.

 

Jedes Jahr nehmen etwa 400 Patienten an verschiedenen klinischen Studien teil. Umfassende Charakterisierung der Patienten durch klinische Untersuchung, psychopathologische und neuropsychologische Testung, Laboranalysen, neurophysiologische Methoden, bildgebende Verfahren sowie durch Proteinanalysen und Genotypisierung stellen die Grundlage dar, um komplexe psychiatrische und neurologische Erkrankungen ursächlich erforschen und erfolgreich therapieren zu können.

 

Derzeit sind fast 600 Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Psychiatrie beschäftigt. Die Forschung gliedert sich in 14 präklinische und 15 klinische Arbeitsgruppen, die sich den folgenden Forschungsthemen widmen:

  • Depression/Angst
  • Neurologie
  • Alternsforschung
  • Psychopharmakologie
  • Schlaf
  • Innere Medizin
  • Geschichte der Psychiatrie